Die Medienbranche befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch mit hoher Veränderungsgeschwindigkeit.

Die komplexen Welten der traditionellen und neuen Medien polarisieren einerseits, verschmelzen andererseits aber auch zunehmend. Es gibt kaum noch traditionelle Medienunternehmen, die nicht in den neuen Medien aktiv sind. Trotzdem sind diese "crossmedialen" Aktivitäten erst am Anfang, da die Suche nach neuen Geschäftsmodellen bei allen Unternehmen der Branche auf Hochtouren läuft. Neben den schnellen technischen Entwicklungen wie Mobile TV, Voice over IP, TV on demand sind es vor allem auch die Konsumenten, die durch ihr verändertes Nutzerverhalten die Medienwelt verändern. Zusätzlich kommen auch neue Wettbewerber auf den Markt, die neue Kommunikationslösungen wie beispielsweise Convergance oder Triple Play anbieten.

Diese schnellen technischen Veränderungen, die Suche nach neuen Geschäftsmodellen und die Chance auf große Erfolgsgeschichten machen diese Branche auch für die nächsten Jahre interessant und herausfordernd zugleich. Um in dieser schnelllebigen Branche erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen mehr denn je auf die richtigen Fach- und Führungskräfte setzen. Es werden Persönlichkeiten gesucht, die den sich ständig verändernden Anforderungen gewachsen sind und die mit vernetztem Denken ihre Unternehmen auf den richtigen Kurs in der immer komplexer werdenden Medienlandschaft bringen.

 

Elektronische Medien und Neue Medien

  • Free- / Pay-TV
  • Hörfunk
  • Mediendienstleister
  • IP TV
  • Internet Service Provider / Portale
  • Mobile TV

Thomas Löwenberg

 

Printmedien und Neue Medien

  • Tageszeitungen
  • Publikumszeitschriften / Supplements
  • Special Interest
  • Fachinformationen
  • Corporate Publishing
  • Buchverlage

Joachim Stähle